Branchennews

20 Jahre nach seiner Gründung hat sich IBS Software als führender IT-Anbieter für die Reise-, Verkehrs- und Logistikbranche etabliert

Trivandrum, Indien (ots/PRNewswire) –

Im September 2017 feiert IBS sein zwanzigjähriges Bestehen. Seit
den bescheidenen Anfängen im Jahr 1997 ist aus IBS ein
multinationaler Konzern geworden, der nahezu 3.000 Mitarbeiter aus 20
Nationalitäten beschäftigt. Über 10 Niederlassungen rund um den
Globus werden unternehmenskritische operative Dienstleistungen für
einige der weltweit renommiertesten Airlines, verkehrsreichsten
Flughäfen, führenden Kreuzfahrtlinien, größten Reiseanbieter & Hotels
sowie Spitzenunternehmen der Öl- & Gasversorgungsindustrie
bereitgestellt. Zu den mehr als 200 aktiven Kunden von IBS zählen 10
der 20 größten Airlines, 4 der 5 größten Ölversorgungsunternehmen,
mehr als 80 der größten Hotelketten sowie 30 Top-Reiseanbieter.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20170620/525512LOGO )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/563769/VK_Mathews_Executiv
e_Chairman_IBS_Software.jpg )

In seiner zwanzigjährigen Firmengeschichte hat IBS sechs
ausländische Firmen gekauft und seine Angebotspalette,
Führungskompetenzen und Geschäftsexpertise erweitert. Insgesamt
wurden mehr als 7000 Personenjahre investiert, und über 17
Softwareprodukte sind durch geistige Eigentumsrechte geschützt. Die
Luftverkehrsbranche wird von IBS mit IT-Systemen für wichtige
Betriebsbereiche ausgestattet, darunter Fluggastdienstleistungen,
Frachtabläufe, Flug- und Crewabläufe, Flughafenbetrieb sowie
technische Flugzeugwartung. Kein anderes Technologieunternehmen kann
der Luftverkehrsbranche eine so umfangreiche Produktpalette anbieten.

IBS hat seine Enterprise-Plattformen (iFly, iFlight, iCargo,
iTravel und iLogistics) mit der Zeit schnell zur Reife gebracht und
seine Marktpräsenz ausgebaut. Der Mehrwert wird durch
domänengestützte Softwaredienstleistungen ergänzt.
SaaS-Dienstleistungen werden über hochmoderne Rechenzentren
bereitgestellt, die rund um den Globus errichtet wurden. IBS wurden
die höchsten Qualitäts- und Sicherheitszertifizierungen verliehen,
und für seinen Beitrag zur Branche wurde das Unternehmen mit Preisen
und Auszeichnungen belohnt. Im Dezember 2015 investierte die große
private Beteiligungsgesellschaft Blackstone 170 Mio. USD in IBS für
eine Minderheitsbeteiligung.

„Zwanzig Jahre sind eine lange Zeit. In dieser Zeit hat sich
vieles verändert. Was aber gleich geblieben ist, sind unsere
zentralen Wertvorstellungen, unser Kundenfokus und unsere makellose
Unternehmensführung. Die kommenden fünf Jahre werden IBS stark
prägen. Wir werden unsere Investitionen in F&E und strategischen
Akquisitionen fortsetzen. Wir werden unsere Position als
strategischer IT-Anbieter für die TTL-Branche konsolidieren, indem
wir innovative, differenzierte Plattformen entwickeln, die unseren
Kunden in der digitalen Welt einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.
Angesichts dieses bedeutenden Meilensteins möchte ich die Gelegenheit
nutzen und mich bei allen unseren Akteuren für zwanzig Jahre
freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit bedanken“, sagte VK
Mathews, Gründer & Executive Chairman von IBS.

Weitere Informationen zu IBS finden Sie unter
http://www.ibsplc.com.

Pressekontakt:
für Presseanfragen:
Bratati Ghosh
Chief Marketing Officer, IBS
bratati.ghosh@ibsplc.com

Original-Content von: IBS Software, übermittelt durch news aktuell